Follow by Email

Thursday, December 17, 2015

QUEENG OF AMA´R

Dear QUEENG,

thanks for the luvly AUDIENZ.
As we were elective familiy before we'll now stay in touch.
All the best to your meaningful #hermocracy.

Yours sincerely,
Turkéy le Roi








































Lieber Leipziger Hof des Queeng of Ama ́r,

dieser Tage checkt unsere Hoheit – nordische Herm-Aphrodite und Genossenschaftbewegung – wie geplant wieder aus dem HAL Atelierhaus aus. Die Gemächer des Queengs werden damit feierlich den Helden wider Willen und der Nachbarschaft des Leipziger Ostens übergeben. Das Honorary Hotel ist eröffnet! 

Zusammen mit den Schlüsseln übergeben wir auch die Träume des Queengs, als deren Traumfänger Ihr Euch im Rahmen der Audienzen so großzügig zur Verfügung gestellt habt.

Am Freitag 18.12.2015, um 21h, veranstalten die Maintainer hierzu eine kleine Führung durch das Atelierhaus in der Hildegardstrasse 49. Treffpunkt sind das ehemalige Badezimmer des Queeng im ersten Stock.

Im Anschluss begießen wir den Abschied in kleiner Runde.
Offeriert wird Champagner in Dosen.

In großer Vorfreude,

Inga Gerner Nielsen & Johannes Maria Schmit

Maintainer der Queeng 

Sunday, December 13, 2015

Buchmesse QUEERES VERLEGEN

Diskussion am 19.12.2015 
17:15—18:15
bei TRIQ, Glogauer Straße, Glogauerstr. 19, 10999 Berlin

Erfahrungen queerer Autor_innen im Mainstream
Diskussion über politische Fragen, die sich aus der Reibung zwischen ihrem Selbstverständnis und der Arbeit in einem Umfeld außerhalb der linken Queerblase ergeben.  


mit: Jayrôme C. Robinet, Maxi Obexer, Tucké Royale

http://queeres-verlegen.org

AUFTAUCHEN 20.12.2015 / Stadtbad Neukölln

Nach dem jüngsten Vorfall im Stadtbad Neukölln
sagten einige, das Stadtbad Neukölln müsse boykottiert werden. Wir halten das für falsch. Gerade jetzt ist das Personal des Stadtbads sensibilisiert. Es bietet sich die Gelegenheit, ein schwimmendes Zeichen zu setzen - Präzedenzfall is' gewesen, lass' kapern!
 
After the recent incident at Stadtbad Neukölln
some opt for boycott. We think that to be a mistake. For that very incident has primed the personell of Stadtbad Neukölln. Now is the moment to set a swimming sign - presedence was yesterday - here comes takeover!
 
20th December 2015 // 7 pm -10.30 pm
Stadtbad Neukölln
Ganghoferstraße 3, 12043 Berlin
(U7 Rathhaus Neukölln)
 

Thursday, September 24, 2015

CRIMINAL QUEERS*



























CRIMINAL QUEERS*
4/OKTOBER/2015 20:30 Uhr
Foto: Tucké Royale
MIT Angry Birds, BOIBAND, Danny Banany, Daniel Cremer, Carolin Emcke, Marina Frenk, Mehmet Yilmaz, LCavaliero, Tanja Pippi (Jolly Goods) & Fetal Twink, Jayrôme C. Robinet, Zana, //:HAL

Wegen der Katalogisierung einer medizinisch-juristischen Geschlechtskrankheit (F.64) steckt Tucké Royale im bürokratischen Gefecht um Selbstbestimmung. Er will viel lieber Geburtstag feiern.
Die Utopie vom Ponyhof braucht finanzielle Unterstützung und einen Kater am Folgemorgen.
Diese Soli ist für die Gerichtskosten von Tucké.

STUDIO R bleibt trans*, politisch und Partyhölle.

Eintritt frei, Spendenempfehlung 6€

Studio R gefördert im Fonds Doppelpass der
www.gorki.de Maxim Gorki Theater, Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin Studio R, Hinter dem Gießhaus 2, 10117 Berlin 

Saturday, July 18, 2015

TREUHAND / ROYALCREMERSCHAFT - DRESDEN 21.- 26. JULI 2015

H E I L U N G S B U D E 

Marktkonforme Massenheilung und exklusive Zwiegespräche!
Was wäre ein lebendiger Marktplatz ohne obskure Heiler, die je nach Bezahlung die unmöglichsten Erfolge versprechen? Genau, viel zu seriös. Zum Glück sind wir da. „Die Wunde heilt der Speer nur, der sie schlug“, schrieb die sächsische Nervbacke Richard Wagner. Absolut richtig. Alles was die Marktwirtschaft in den letzten Jahrzehnten vernichtet hat, muss endlich geheilt werden. Und zwar, exakt, durch marktförmige, gewinnorientierte, private Heilungsanbieter. Ob ruinöses Liebesleben, persönlicher Misserfolg, familiäre Katastrophen oder Laktoseintoleranz: wer am meisten bietet und am stärksten dran glaubt, wird am nachhaltigsten geheilt. Und wir meinen das ernst. Wir können wirklich heilen und Sie können wirklich geheilt werden, denn wir glauben an Sie! Glauben Sie uns.
Zur vollen Stunde wird zur Massenheilung eingeladen, zur halben hingegen kann das Zwiegespräch gesucht werden.

Wednesday, April 29, 2015

DER ZENTRALRAT MACHT STATION IN BERLIN

30. April 
Gorki Studio
18 Uhr Eröffnung und Diskussion „Schnittstelle Kunst/Wissenschaft/Politik – Welche Möglichkeiten zur Realitätsveränderung bestehen?“ Mit Cornelia Siebeck (Historikerin), Gesa Trojan (Kulturhistorikerin) und Hamze Bytyci (Theatermacher & Aktivist).
Im Anschluss: gemeinsames Suppe-Essen


01. Mai
Gedenkort Rummelsburg
14 Uhr Begehung mit Thomas Irmer (Historiker & Kurator) des Gedenkorts Ehemaliges Arbeitshaus Rummelsburg (Tram 21 Kosanke-Siedlung; Hauptstraße 8, 10317 Berlin) 

Gorki Studio
18 Uhr Diskussion „Wert von Arbeit und sog. ‚Asozialität‘ in der DDR“ Mit Thomas Irmer (Historiker) und Harry Waibel (Historiker). 
Filmvorführung: „arbeitsscheu-abnormal-asozial“ (Andrea Behrendt, 2000)
Filmvorführung: „Wozu denn über diese Leute einen Film?“ (Thomas Heise, 1980) 
Im Anschluss: gemeinsames Suppe-Essen


02. Mai
Senefelder Platz
13 Uhr Demonstration zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen (mit Redebeitrag vom ZAiD)

Gorki Studio
18 Uhr Diskussion „Wem gehört die Stadt? Stadtmobiliar und Privatisierung des urbanen Raums“ Mit Stephan Lanz (metrozones), Sandra Rasch (querstadtein) und Sophia-Marie Dietrich und Sabrina Tophofen (Bundeskongress der Straßenkinder)
Im Anschluss: gemeinsames Suppe-Essen

Das Studio beherbergt eine offene Bibliothek mit Fachliteratur zum Thema kontinuierlicher Ausgrenzung sog. Asozialer, NS-Verfolgung, Rechtsstaatlichkeit, Wohlfahrtsgeschichte, Gedenk- und Kulturindustrie, Nichtstun, etc..Im Foyer geben verschiedene Dokumentarfilm- und Hörstationen Auskunft über Biografien Ausgegrenzter.